Olaplex – Haar-Wunder auch in Schwangerschaft und Stillzeit?

Bildschirmfoto 2016-03-15 um 20.00.40admin |

Haare färben und gleichzeitig reparieren? Fast zu schön, um wahr zu sein!

Zumindest für Frauen wie mich, die ohne etwas farbliche Nachhilfe einfach nie zufrieden mit ihrem Schopf sind, klingt Olaplex sehr verlockend. Aus der hellblonden Mähne in der Kindheit ist nämlich inzwischen eher das Modell Straßenköter geworden. Ich finde: „Back to the roots“ und lasse meine Ansätze regelmäßig heller machen, was wiederum die Spitzen und Längen übel nehmen und mit Strohgefühl, Spliss und matter Optik reagieren.

Da kommt Olaplex, das momentan auf vielen Blogs und in Magazinen einen regelrechten Hype erlebt, doch genau richtig. Auf Instagram gibt es viele Vorher/Nachher-Bilder, die zeigen, wie Haare mit Olaplex nicht nur teilweise krass aufgehellt wurden, sondern auch gleichzeitig in eine seidige, glänzende Mähne verwandelt wurden. Echte Haar-Wunder gibt es da zu entdecken!

https://www.instagram.com/p/BCi9l_foJbL/?taken-by=olaplex

 

Aber wie macht Olaplex das und darf man das Wunderzeug auch in der Schwangerschaft und Stillzeit verwenden? Ich habe direkt nachgefragt!

 

Folgende Antwort habe ich auf meine Frage nach Olaplex in Schwangerschaft und Stillzeit bekommen:

„Olaplex ist 8-fach patentiert und der erste und einzige Wirkstoff, der geschädigtes Haar dauerhaft repariert. Olaplex stellt gebrochene Disulfidbrücken im Haar wieder her und ist frei von Silikonen, Sulfaten, Phthalaten, Dea, Aldehyden und Gluten. Olaplex repariert geschädigtes Haar dauerhaft, es schützt allerdings nicht die Kopfhaut vor der Aufnahme chemischer Substanzen. Olaplex an sich besteht aus der Molekülkette Bis-Aminopropyl Diglycol Dimaleate, dieser Wirkstoff ist zwar während einer Schwangerschaft nicht bedenklich, jedoch sind durch die Verbindung mit Farbe, Blondierung, Tönung etc. trotzdem chemische Substanzen vorhanden.“

Soll für uns Schwangere und Stillende heißen: Bisher gibt es keine Studien, die einen negativen Effekt auf das Baby beim generellen Haarefärben nachweisen konnten, aber da die Erkenntnislage dürftig ist, wird vom Färben, gerade auch von Komplettfärbungen, eher abgeraten. Da Olaplex meist zusammen mit anderen chemischen Substanzen, beispielsweise einer Blondierung, verwendet wird, ist hier ein verantwortlicher Umgang gefragt und es kann nicht uneingeschränkt empfohlen werden. Zudem gibt es keine speziellen Studien oder Erkenntnisse zur Verwendung von Olaplex an sich in Schwangerschaft und Stillzeit, es sollte also jede Frau selbst für sich entscheiden, wie sie es mit der Verwendung von Olaplex in Schwangerschaft und Stillzeit hält – es gelten also dieselben Regeln wie fürs Färben der Haare.

Auch auf die Gefahr, einen Shitstorm zu landen, kann ich von mir berichten, dass ich mich im letzten Drittel meiner Schwangerschaft zu einer Behandlung mit Olaplex in Kombination mit Strähnchen entschieden habe und sehr zufrieden mit dem Ergebnis war und bin. In den ersten Monaten meiner Schwangerschaft habe ich aber bewusst keinerlei Haarbehandlung durchgeführt und meine Haarpflege auch auf Naturkosmetik bzw. ein ayurvedisches Shampoo umgestellt – den Bericht dazu findest du hier.

FullSizeRender[7]

PS. Wenn du ein direktes Vorher/Nachher-Bild sehen willst, besuch uns auf Instagram: Petite_mimi_mag ;#petitemimide!

Das Kleingedruckte: Ich stehe zur Firma Olaplex in keinerlei Verbindung  (außer das Nachfragen bei der PR-Agentur) und habe die Behandlung selbst bezahlt und mit niemandem abgesprochen.

 

 

 

 

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply