ÜBUNG ZUR GEBURTSVORBEREITUNG

DSC_0104admin |

Simpel und effektiv die Phasen der Geburt vorbereiten.

Du möchtest dich schon während der Schwangerschaft auf die Geburt vorbereiten und zudem Linderung bei Schmerzen im unteren Rücken erfahren?  Dann mal hier entlang!

Zu Beginn der Geburtsphase eignen sich oft aufrechte Geburtspositionen wie Stehen, Hocken oder Sitzen. Nach einiger Zeit kann es als angenehm empfunden werden, sich tiefer zu begeben und eine Seitlage oder den Vierfüßlerstand einzunehmen, bei diesem können die Hände/der Oberkörper auf einem Stuhl, einem Pezziball oder ähnlichem abgestützt werden – das Becken bleibt wunderbar frei und beweglich.

Unsere Vorbereitungsübung findet auf allen Vieren statt, natürlich kannst du – wenn vorhanden – auch schon zum Üben einen großen Gymnastikball oder Stuhl benutzen, um deine Handgelenke zu entlasten.

DSC_0113   DSC_0112

 

 

 

 

 

Bewege dein Becken schaukelnd von Seite zu Seite und „lade“ damit dein Baby ein, tiefer zu rutschen.

 

DSC_0105    DSC_0104

 

 

 

 

 

Diese Einladung wird verstärkt, indem du die Knie weiter öffnest. Damit schaffst du noch mehr Platz im Becken und dir etwas Entspannung bei sanften Vor/ Rückbewegungen.

 

DSC_0109     DSC_0108

 

 

 

 

 

Nun führst du die Knie etwas dichter zusammen und öffnest im Gegenzug die Füße zur Seite. Liegt dein Baby tief genug, erleichtert euch beiden diese Position die Endphase der Geburt.

Eine Massage des Partners wird von vielen Frauen als große Unterstützung dankbar angenommen und kann in dieser Position gut ausgeübt werden. 

 

Diese Übungen ersetzen keineswegs die Anwesenheit einer Hebamme oder eines Arztes bei der Geburt. Du kannst diese Übung während der Schwangerschaft so oft machen, wie du dich wohl dabei fühlst!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply