NEUE SERIE: PETITE MIMI FRAGT… DER SPORTLICHE STECKBRIEF

ISABEL ROBLES SALGADO / Founder & Editor von Little Years© Lina Grün

Isabel Robles Salgado (34) ist nicht nur Founder & Editor eines unserer Lieblings-Blogzines, nämlich Little Years, sondern auch Lifestyle-Expertin und in Sachen Mamasein ein echtes Vorbild…

Name: Isabel Robles Salgado

Alter: 34

Wohnort: Berlin

Kind(er): Xaver, 3 – zweites Baby ist im Bauch und kann jeden Moment kommen.


Mein Sport vorm Baby: Laufen, Yoga, Schwimmen und vor allem jede Strecke mit dem Rad zurücklegen!

Vor dem Baby mochte ich an meinem Körper am meisten:

Ich hatte tatsächlich immer einen sehr flachen Bauch und einen sehr strammen Busen…

So hat sich mein Körper durch die Geburt verändert:

Bauch und Busen wurden auch wieder okay, der Bauch war aber weicher, der Busen kleiner. Ansonsten war ich natürlich erst mal runder, nach etwa 8 Monaten waren aber alle Baby-Pfunde weg und dann wurde mein Körper tatsächlich schlanker, irgendwie maskuliner – das hatte ich überhaupt nicht erwartet! Bis zur nächsten Schwangerschaft, jetzt bin ich wieder richtig schön rund und drall.


Das hätte ich gerne vor der Geburt schon gewusst/ probiert/ vorbereitet:

Ich war tatsächlich richtig gut vorbereitet, ich habe schamlos ehrliche Freundinnen, die mich über alle Absurditäten die passieren können, aufgeklärt haben. Ich wusste vor allem, wie der Bauch direkt nach der Geburt aussah, darüber war ich sehr froh!

Mein Sport nach dem Baby:

Erst mal gar nichts, das Leben mit Baby war anstrengend genug. Nach etwa 3 Monaten machte ich endlich Rückbildung, sehr wichtig! Ansonsten viel Beckenbodentraining und nach ein paar Monaten habe ich Bikram Yoga wieder für mich entdeckt, denn ich habe es nicht oft zum Sport geschafft mit Baby und Bikram war dann wenigstens richtig effizient. Ansonsten bin ich wieder viel Rad gefahren habe aber alles in allem deutlich weniger Sport als vor Baby gemacht – die Zeit fehlte einfach…

Besonders fit fühle ich mich wenn…

Ich gerade vom Schwimmen oder vom Yoga komme.


Mein bester Tipp für andere:

Ich finde, man sollte sich nicht allzu sehr stressen, was den Körper während und nach der Schwangerschaft angeht. Ein Baby zu produzieren ist eine krasse Aufgabe für den Körper und das darf man auch ruhig noch eine Weile sehen. Fit sein ist aber trotzdem nicht das Schlechteste und ich persönlich finde sogar, jedes Kilo, das man während der Schwangerschaft mehr zunimmt, macht die Sache beschwerlicher. Ich spreche aus Erfahrung denn diese zweite Schwangerschaft hat deutlich mehr Pfunde auf den Rippen hinterlassen, als die erste! Aber ich habe selbst und auch im Freundeskreis die Erfahrung gemacht, dass eigentlich fast alle Mamas nach einer Weile wieder schlank wurden, zumindest aber ein gutes Körpergefühl mitgenommen haben. Das macht doch Mut!

Das wünsche ich mir für mich (in puncto Fitness):

Gerade: ich will einfach nicht mehr so schwerfällig sein, aber das sagt wohl jede 9-Monate-Schwangere! Nach der Geburt würde ich es gerne etwas früher zur Rückbildung schaffen und den Sommer trotz Baby-Pfunde im Schwimmbad verbringen, ohne schlechte Gefühle!


 

Fotocredit: Lina Grün

 

 

 

 

 

 

 

 

 

No Comments

Leave a Reply